KULTURHAUS WILSTER | Tanz | Theater | Musik | Kultur | Schleswig-Holstein | Steinburg | Wilstermarsch

KULTURHAUS WILSTER 


START  ·  PROGRAMM  ·  DER VEREIN  ·  PARTNER  ·  KONTAKT  ·  FACEBOOK  ·  Impressum/Datenschutz


Dr. Mechtild Hobl-FriedrichLiebe Besucherinnen und Besucher des Kulturhauses Wilster
 

Nicht ohne Grund gibt es in Schleswig-Holstein mit Hans Joachim Grote einen Minister u.a. für „Ländliche Räume“, weil die Erkenntnis gereift ist, dass eben diese gestärkt werden müssen. Und was wäre dafür geeigneter als die Kultur?
Wilster, inmitten der Wilstermarsch, entwickelt sich gerade kulturell zu einem Zentrum. Denn was in der Alten Schule vor Jahren engagiert begonnen hat, wird nun mit großem Erfolg im Kulturhaus Wilster fortgesetzt. Die Schule war ein behüteter Lernort für Kinder, um sie stark zu machen für die Welt „da draußen“. Diesen Gedanken hat das aus der Alten Schule hervorgegangene Kulturhaus aufgegriffen, kehrt den Weg jedoch gekonnt um, öffnet sich für die Welt und holt sie nun nach Wilster. Dies dokumentiert überzeugend das Programm des 2. Halbjahres 2018. Die Arbeit des
Kulturhauses wird zunehmend wahrgenommen, kann wachsende Besucherzahlen verbuchen und stärkt auf diese Weise den ländlichen Raum. Künstler aus Essen, Berlin und Kalkutta einerseits und Künstler aus der Region andererseits ergänzen sich gegenseitig und heben damit das Vorurteil von „Provinz“ auf!
Die Kulturstiftung Itzehoe, die sich für die Förderung von Kunst und Kultur in Stadt und Region einsetzt, freut sich über die Initiativen und innovativen Ideen, die vom Kulturhaus Wilster ausgehen, weshalb sie es auch gern unterstützt.So bleibt zu wünschen, dass das vielfältige Programm das Kulturhaus zu einem Treffpunkt für alle aus dem ländlichen Raum und darüber hinaus werden lässt, denn hautnaher und unkomplizierter kann man Kultur nicht wahrnehmen und genießen.

Dr. Mechtild Hobl-Friedrich
Vorsitzende der Kulturstiftung Itzehoe

LeuchteSpendenaktion „Mehr Licht“

brachte innerhalb weniger Tage über 1.300 Euro
 
Endlich, die Weihnachtbeleuchtung ist weg. Stattdessen schmücken jetzt zwei schöne Lampen nach historischem Vorbild die Fassade des Kulturhauses Wilster. Dies haben Bürgerinnen und Bürger ermöglicht, die nach unserem Aufruf großzügig gespendet haben. Die Firma FACHHANDEL LANDHAUS PÜLSEN hat uns außerdem noch einen großzügigen Rabatt gewährt, so dass wir jetzt noch einen Betrag übrig haben, mit dem wir bis zum Herbst weitere Verschönerungen vornehmen können, die schon lange geplant sind.
 
Unser Dank geht an
BEATE BITTER · BIRGIT BÖHNISCH · DAT KEESBLATT · KATJA DETLEFSEN-CARSTENS · HEINKE GORDON · GESCHE & WILHELM GROTH · HILGE HAASE · PETRA & ROLF BAHRO · FA. HEINRICH LANGFELDT · K.H. · TERESA HAACK · KARIN LINDAU · BURKHART LÜHMANN · KIRSTEN RUGE · BEATRIX & MANFRED SALLACH · PETER SCHNEIDER · PETRA SCHRÖDER · HELGA SIEVERS · HANS-WERNER SPEERFORCK · BRIGITTE WIECHERN · DÖRTE WOLFSKÄMPF und einigen ungenannten SpenderInnen.
 
Euer Kulturhaus-Team

DIE STERNE DER NACHT

Dozentinnen Son-Young Ramert (mitte rechts) und Pepita Bauhardt (mitte links im Bild) zeigten in der FLYING STEPS ACADEMY BERLIN unseren Ladies, wie frau cool rüberkommt.
Foto: Thomas Brade
 
 

Rock'n'Roll kennt kein Alter
"Die Sterne der Nacht" feiern im Kulturhaus Wilster Uraufführung
 
Das Bild der Seniorinnen und Senioren von heute und morgen befindet sich im Wandel. Sie wollen länger aktiv bleiben und nicht aufhören, Neues zu lernen. Diese Beobachtungen werden auch durch die Forschung der Psychologin Jule Specht, Professorin an der Humboldt-Universität Berlin, bestätigt: Ältere Menschen können sich noch ähnlich stark verändern wie Teenager. Eine spannende Erkenntnis, von der auch die Bürgerbühne im Kulturhaus Wilster ausgeht. So entstand die Idee zu einem Projekt, auf das sich vier mutige Frauen aus dem Kreis Steinburg eingelassen haben. Sie hatten zum Teil vorher noch nie auf einer Bühne gestanden, noch nie gesungen, konnten kein Instrument spielen und haben Handicaps - doch sie haben die Herausforderung angenommen. Ihre Erfahrungen möchten sie nach nur drei Monaten Probenarbeit in einem Musiktheaterstück mit dem Publikum teilen. Bis zum 31.12. 2018 ist die Produktion im Kulturhaus zu sehen. Die nächsten Termine hier. Für 2019 ist eine Band-Tour geplant.

 


Die Sterne der Nacht bei der NDR-nordtour
ndr.de/fernsehen/sendungen/nordtour/Sterne-der-Nacht-Rock-n-Roll-kennt-kein-Alter,nordtour10960.html

Der Titelsong "Wenn nicht jetzt..." auch in der langen Version als freier Download unter
soundcloud.com/kulturhauswilster
 
 

Amt Wilstermarsch WappenDas Amt Wilstermarsch unterstützt erneut

  

Auch für das Betriebsjahr 2018/2019 hat das Amt Wilstermarsch wieder eine Zuwendung in Höhe von 3.000,00 Euro zugesichert. Der einstimmig gefasste Beschluss zeigt, wie wichtig das Amt den Beitrag der gemeinnützigen Kulturarbeit hält, um die Wilstermarsch attraktiv und lebendig zu gestalten. Dieses positive Signal bestärkt die Mitglieder des Vereis darin, sich weiterhin zu engagieren.

Der Betrag soll diesmal für die Produktion BUS INS LAND DER TRÄUME eingesetzt werden, die Lebensgeschichten aus unserer Region präsentiert.


 


Altes Rathaus Wilster
Unser Besuch im Alten Rathaus konnte die Ratsdamen und -herren nicht umstimmen
 

Ratsversammlung lehnt Antrag ab
Kein Zuschuss für das Kulturhaus von der Stadt

 
Aus dem Haushalt der Stadt Wilster wird es auch weiterhin keinen Cent geben. Unser beantragter Zuschuss für das Betriebsjahr 2017/18 betrug 3.000 Euro und wurde mit 9 Stimmen (CDU) dagegen zu 6 Stimmen dafür (SPD) von der Ratsversammlung Ende Juli abgelehnt. Das Argument der Gleichbehandlung und Gerechtigkeit ist natürlich absurd, denn die Stadt Wilster beteiligt sich mit 600.000 Euro an der Sanierung des Wilstermarsch-Stadions zum Nutzen der Sportvereine. Das ist auch sinnvoll und wird von niemandem in Frage gestellt.
Mit unserer gemeinnützigen Kulturarbeit leisten wir ebenfalls einen erheblichen Beitrag zur Infrastruktur, zur Daseinsvorsorge und zur Belebung des Zentrums. Das Kulturhaus ist Stadttheater, Kino, Konzertsaal, Bildungseinrichtung und Begegnungsstätte in einem. Wir wissen um die finanzielle Situation der Stadt. Dass sie sich jedoch in keinster Weise beteiligen will, erschwert das Beantragen von dringend benötigten Fördergeldern bei anderen Stellen und Geldgebern, denn für sie sind die Gründe noch viel weniger nachvollziehbar als für uns.



  

Kulturhaus Wilster

 

Wir haben geöffnet

Herzlich willkommen im interkulturellen Treffpunkt im Norden. Von donnerstags bis sonntags bieten wir ein vielseitiges Programm. Ob Spieleabend, Filmclub, Tanzsalon, Theater, Musik, Comedy oder Workshops. Die Veranstaltungen sollen Raum geben für Begegnungen zwischen jung und alt und laden ein zum Austausch zwischen den Kulturen. Schau vorbei und mach mit! Wir freuen uns auf Deinen Besuch.

Wer aktiv mitmachen und in unserer Region etwas in Bewegung bringen will, meldet sich unter info@KulturhausWilster.de

  

Kulturhaus Wilster

  


START  ·  PROGRAMM  ·  DER VEREIN  ·  PARTNER  ·  KONTAKT  ·  FACEBOOK  ·  Impressum/Datenschutz